Mess- und Prüfprotokoll

Die Anfertigung eines Mess- und Prüfprotokolls unterliegt keinen Regeln. Das Einzige ist die Nachvollziehbarkeit, dabei jedoch ohne zu sagen, wer nachvollziehen muss.

Kurz und einfach ausgedrückt bedeutet das, man kann ein Messprotokoll auch mit Wachsmalstiften auf einer Rolle Klopapier anfertigen oder mit einem Holzkeil in feuchten Ton ritzen.

Es ist ja schliesslich nicht das Papier das eine Messung durchführt sondern ich bin es und ich weiss was ich Messe.

Ein Protokoll dient wie ein geschriebener Vertrag allein der Rechtssicherheit. Mündlich gilt ja schliesslich auch und wenn ich einer Anlage durch freundliches Nicken bescheinige, dass sie ok ist, dann ist das so.

Wenn ich dann durch ein Messprotokoll noch belegen kann das ich alles getan habe um die fachrichtige Beurteilung durch zu führen unterstreicht das nur noch meine Einschätzung, ist aber nicht essenziell.

Die Essenz ist mein Fachwissen und meine Erfahrung. Dabei zählt letzteres, nach meiner Meinung, mehr als das Erste.

 

 

Schreibe einen Kommentar