Zerstörung antiker Stätten

Wie sehr sich die Religion doch immer wieder selbst widerspricht.
Aktuell zerstört der IS antike Stätten mit dem Grund, das alte sei nicht Islamisch genug.
Steht aber doch im Koran, und da war Mohamed wirklich schlau, dass wenn jemand kommt und sagt „Es ist alt und heute ist alles anders, so glaub ihm nicht“
Bei den Christen ist es im übrigen nicht viel anders. Verbrennt die Hexen und liebt euren Nächsten.
Um was geht es also ?
Macht.
Wie immer. Der IS demonstriert seine Macht indem er antike Stätten dem Erdboden gleich macht und Menschen öffentlich tötet.

Öffentlichkeit legitimiert das tun.

Selbst dann wenn ich das Eine predige und das Andere tue.

Aus sicherem Abstand ist das ganze natürlich lustig. Aber selbst in der Nachbarschaft passiert doch genau das Gleiche, wenn es um die überhängenden Zweige des Apfelbaums aus Nachbars Garten geht.

Ich für meinen Teil predige Gelassenheit und wenn Du stresst 🙂 ….dann pinkel ich dir in den Garten.

Schreibe einen Kommentar